Werden Sie Fan aufFacebookund erfahren Sie spannende News

Die Schweiz fährt ski trotz COVID19





Schutzkonzept Skilift Brunni
Der Skilift Brunni setzt alle nötigen Massnahmen um, um auch während der Covid19-Pandemie ein sicheres Skivergnügen für Gäste und Mitarbeiter zu gewährleisten. Im Verlauf des Sommers haben wir ein umfassendes Schutzkonzept erstellt, welches Sie sicher durch den Winter bringt. Folgend einige ausgesuchte Elemente des Schutzkonzepts, die speziell im Hinblick auf die COVID19-Pandemie gemäss Vorgaben des BAG und des Verbandes Seilbahnen Schweiz umgesetzt wurden:

Online-Tickets nutzen
Neu sind all unsere Tickets im Prepaid-Verfahren mit QR-Code online bestellbar. Mit dem ausgedruckten oder auf das Handy geladenen QR-Code können sie die vorbezahlten Tickets einfach und schnell am Schalter abholen und reduzieren dadurch Warte- und Anstehzeiten.

Bargeldlos bezahlen
Alle unsere Dienstleistungen können bargeldlos mit EC- oder Kreditkarte bezogen werden. Nutzen Sie den bargeldlosen Ticketkauf an unseren Schaltern.

Multifunktionsschal
Am Bügelskilift, auf dem Zauberteppich und im Freien gibt es keine Maskenflicht, wenn der Abstand von 1.5 m eingehalten wird. Wir empfehlen jedoch das Tragen eines Multifunktionsschals mit Luftfilter, vor allem im Anstehbereich und wenn Sie zu zweit am Bügel hochfahren. In der Seilbahnkabine der Seilbahn Brunni-Holzegg ist ein Mund-Nasen-Schutz (Maske oder Multifunktionsschal mit Filter) vorgeschrieben.



Schöne und bequeme Multifunktions-Schals sowie Schutzmasken können am Schalter zu günstigen Konditionen bezogen werden.

Desinfektionsspender
In den Gästetoiletten, bei der Skilift-Kasse und am Betriebsgebäude sind Desinfektionsmittel-Spender zur Einhaltung der Hygiene-Vorschriften angebracht.


Abstand halten
Halten Sie einen Abstand von 1.5m ein. Entsprechende Signalisationen und Leitmassnahmen in Wartebereichen helfen Ihnen dabei.


Covid19-App nutzen
Wir empfehlen die Nutzung der Swiss Covid App zur Unterstützung des Nachverfolgbarkeit von Krankheitsfällen.


Pistenrettungsdienst
Der Pistenrettungsdienst arbeitet nur mit Mund-Nasen-Schutz und Handschuhen. Sie als verletzte Person werden während den Bergungsmassnahmen ebenfalls zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aufgefordert.